Wohlfühlen auf drei Quadratmetern: Kuscheldecken

Wohlfühlen auf drei Quadratmetern: Kuscheldecken

Es stürmt, Blätter fliegen am Fenster vorbei und die Temperaturen sind schon längst einstellig: es ist Herbst. Damit beginnt – für manchen endlich – die gemütliche Zeit. Einfach mal zuhause bleiben, nicht getrieben von irgendwelchen Aktivitäten. Ein guter Film, duftender Tee, auf dem Sofa liegen, eingehüllt in eine warme Kuscheldecke…

 

Manchmal reichen zum Wohlfühlen auch nur drei Quadratmeter: Kuschel- oder Sofadecken. Es gibt sie in unzähligen Farben und Mustern und aus verschiedenen Materialien wie Wolle, Fleece, Baumwolle und sogar Cashmere. Flauschig weich umhüllen sie den Körper, gleich einer liebevollen Umarmung. Mancher hängt an seiner Decke weil sie noch von der Oma stammt, womöglich selbst genäht oder gehäkelt; oder es sind wunderbare Erinnerungen damit verbunden. Und auch wenn die Farben verblichen sind, ist die emotionale Bindung so stark, dass wir uns nicht trennen möchten. Bestes Beispiel: Linus van Pelt von den Peanuts® mit seiner legendären Schmusedecke.

 

Wohn-Style mit Decke

Angesagter Trend oder einfach die Lust, einen Raum neu zu gestalten: eine Decke kann maßgeblich dazu beitragen, dem Wohn- oder Schlafzimmer einen neuen Look zu verpassen. Kontrast zum Sofa oder harmonische Einheit? Materialmix oder fließender Übergang? Alles ist möglich und alles ist erlaubt – solange das Wichtigste bleibt: die Decke soll Geborgenheit und Wärme schenken. A propos schenken: eine schöne Decke ist ein ideales Weihnachtspräsent.

 

Teile deinen Geschmack!

Sie haben bereits abgestimmt!