Lach mal wieder: Witzige Wohnideen fürs Zuhause

So wird der Gruselschocker zum Lacher: Den weißen Hai, der aus der Wand springt, gibt es bei www.coolstuff.de.

Lachen ist gesund. Wer lacht, hat weniger Angst und fühlt sich einfach besser. Wenngleich die Wissenschaft noch immer nicht herausgefunden hat, warum genau wir eigentlich lachen, ist inzwischen belegt, dass das Lachen dem Menschen gut tut. So entwickeln sich zum Beispiel Kinder, die viel lachen, schneller und besser. Beim Lachen bewegen wir 18 Muskeln, das Zwerchfell massiert die inneren Organe und unser Gehirn wird mit viel frischem Sauerstoff versorgt. Auf den Bereich des Wohnens übertragen, heißt das: Wohndesign, das uns ein Lächeln ins Gesicht zaubert, hält uns gesund. Hier ein paar witzige Wohnideen, wie Sie Ihr Zuhause origineller und lustiger gestalten können.

Für witzige Männer
Wussten Sie schon, dass Männer mit Humor besser bei den Frauen ankommen? Psychologen haben in Studien herausgefunden, dass Frauen lustige Männer wohl deshalb eher als potenzielle Partner ansehen, weil der Humor des Mannes auf ein aktives und gesundes Gehirn schließen lässt. Andersherum ist das seltsamerweise nicht so: Ein Mann sucht seine künftige Partnerin nicht nach ihrer Witzigkeit aus. Für ihn ist wichtig, dass sie über seine Witze lachen kann. Deshalb sollte wohl jeder Mann – insbesondere als Single auf der Suche nach der Traumfrau – sein Wohnumfeld mit ein paar spaßigen Details ausstatten. Wie wäre es mit einem weißen Hai, der aus der Wohnzimmerwand springt, oder einem Spannbettlaken, das das Bett zur Baustelle werden lässt? Auch witzige Sprüche als Wandtattoos können Frauen zum Lachen bringen. Probieren Sie es aus! Wichtig ist nur, dass Sie das Ganze selbst witzig finden. Das ist überhaupt eine der wichtigsten Regeln beim Einrichten mit witzigen Wohndetails: Sie müssen selbst darüber lachen können.

Verblüffendes
Warum lachen wir eigentlich? Fast immer ist etwas Ungewöhnliches oder Unmögliches die Ursache dafür, dass unser Zwerchfell plötzlich zu zittern anfängt. Die meisten Witze zielen genau darauf: Sie spielen damit, dass etwas Unvorhergesehenes passiert, mit dem wir nicht gerechnet haben. Oft ist das Ganze auch noch gepaart mit Schadenfreude. Auch Wohnaccessoires bedienen sich dieses Tricks und versuchen, zu verblüffen. Beispiele: das Lasso, das wie von Zauberhand eine Weinflasche hält, oder der Tisch, der nur zwei Beine hat. Zu überraschen weiß auch die Nase an der Wand, aus der die Seife fließt, oder der Notfallkasten, der statt dem Griff für den Notausstieg eine Notfallschokolade bereithält.

Kindheitserinnerungen
Es muss nicht immer gleich lauthals losgelacht werden! Ein Lächeln im Gesicht reicht schon, um für die nächste Zeit fröhlicher zu sein. Das schaffen schöne Dinge, die uns an erfreuliche Begebenheiten aus der Vergangenheit erinnern, wie die Leuchte, die an das Tetris-Spiel angelehnt ist, das heute Vierzigjährige als Kind auf dem Gameboy gezockt haben, oder auch die Smiley-Bodenleuchte oder das Riesen-Jojo aus den Achtzigern.

Einfach nur witzig!
Lachforscher behaupten, dass wir unseren Sinn für Humor nach dem Vorbild unserer Eltern ausbilden. Anhand der Reaktionen der Eltern erkennen schon sechs Monate alte Babys, was witzig ist und was nicht. Deshalb lachen wohl auch Japaner über andere Dinge als Europäer. In einem Kulturkreis jedoch finden wir meist Ähnliches spaßig. Das heißt, Sie können beim Einrichten mit witzigen Wohndetails fast nichts falsch machen. Los geht’s: Holen Sie sich ein bisschen Spaß ins Haus!

 

Teile deinen Geschmack!

Sie haben bereits abgestimmt!