Wenn Luxus campen geht

Wenn Luxus campen geht

Luxus und Camping – das geht beides. „Glamping“ ist der neue Trend für den anspruchsvollen Outdoor-Urlauber. Anbieter wie Canoncini di Sanmarco, nahe Venedig, haben sich auf diese glamouröse Variante spezialisiert.

 

Eine dünne Isomatte, durch die sich beim Schlafen auch das kleinste Steinchen schmerzvoll in den Rücken bohrt. Wacklige Zeltkonstruktionen, Plastikgeschirr, muffige Schlafsäcke und kasernenähnliche Gemeinschaftsbäder. So sah sie aus, die Welt des Campers. Doch es geht auch anders: „Glamping“. Das steht für „glamouros camping“, also das Zelten mit dem gewissen Etwas, mit Luxus, mit Stil, mit Komfort.

 

Ein Hauch von „Jenseits von Afrika“ weht durch die stilvoll eingerichteten Lodges. Gehobenes Safari-Feeling mitten in Europa. Das bietet Canoncini di Sanmarco in Mirano Nähe Venedig an. Die Holzdielen im geräumigen Zelt schaffen ein wohliges Ambiente. Das Himmelbett lädt zum Träumen ein, begleitet vom allabendlichen Konzert der Zikaden. Das komplett ausgestattete, luxuriös gestaltete Bad in der Lodge ist eine wahre Wohlfühloase. Bei der Luxusvariante des Zeltens campt man nicht einfach, man residiert inkl. Kingsize-Bett und elektrisches Licht. Statt Würstchen vom Grill gibt es Essen in Sternequalität.

 

Urlaub im Grünen, in der Natur, fernab von Hotels und Massentourismus. Die Sehnsucht der Menschen danach ist groß. Immer mehr Urlauber suchen nach individuellen Übernachtungsmöglichkeiten, wollen das Gefühl von Freiheit und Abenteuer spüren, ohne dabei auf gewisse Annehmlichkeiten verzichten zu müssen. „Glamping“ schafft den Spagat, vereint Luxus und Outdoor-Erlebnis. Beim italienischen Anbieter Canoncini di Sanmarco geht das sogar im ökologischen Gleichgewicht.

 

Teile deinen Geschmack!

Sie haben bereits abgestimmt!