Spiegel – kleine Accessoires mit großer Wirkung

Den TV-Spiegel „Aurora V40“ von Spiegel ID gibt es mit unterschiedlichen LED-Beleuchtungen und Positionierungen des Fernsehbilds: links, mittig oder rechts

Spiegel faszinieren. Nicht nur, dass man sich in ihnen sehen kann, mit Spiegeln lassen sich auch Raumwirkungen verändern, interessante Deko-Elemente gestalten oder sogar raffinierte Multimedia-Objekte herstellen. 

Kleines Spiegel-Einmaleins

Spiegel, wie wir sie heute kennen, gibt es seit dem 19. Jahrhundert. Sie bestehen aus einer reflektierenden Beschichtung, die hauchdünn auf eine Glasscheibe aufgebracht wurde. Diese dünne Spiegel-Schicht kann aus Aluminium oder auch Silber sein. Ist die Scheibe aus Kristallglas, das besonders durchsichtig ist und eine hohe Lichtbrechung aufweist, spricht man von Kristallspiegeln. Die höhere Qualität dieser Spiegel schlägt sich naturgemäß in einem höheren Preis nieder. Darüber hinaus gibt es noch eine Vielzahl an Spezialspiegeln wie Feuchtraumspiegel fürs Bad oder Facettenspiegel, deren Ränder im sogenannten Facettenschliff bearbeitet wurden.

Spiegel-Deko

Ob als Stand-, Wand- oder handlicher Tischspiegel, ein Spiegel macht immer etwas her, selbst wenn er nur dazu dienen soll, sich selbst zu betrachten. Zum absoluten Blickfang werden Spiegel jedoch, wenn ihre dekorative Wirkung durch ein ausgefallenes Design unterstrichen wird. Die Kreativität der Designer kennt dabei keine Grenzen: Vom extravaganten Rahmen über unübliche Spiegelformen bis hin zu künstlerischen Wohndeko-Arrangements aus konkaven und konvexen Spiegelflächen findet sich für jeden Geschmack und Einrichtungsstil etwas.

Spiegel, die die Raumwirkung beeinflussen

Die Wirkung eines Spiegels lässt sich aber auch für praktische Zwecke nutzen. Denn große Spiegelflächen an der Wand weiten den Raum optisch. Das Auge des Betrachters sieht kein Ende mehr. So wird ein schmaler Flur im Nu zum Entree oder das Wohnzimmer wirkt plötzlich wie ein Salon. Ein Tipp: Solch ein „Schummel-Spiegel“ für optische Weite lässt sich auch auf der Terrasse oder im Garten aufstellen.

Spiegel im Bad

Im Bad dürfte wohl jeder einen Spiegel haben. Denn wer geht schon morgens aus dem Haus, ohne sich wenigstens einmal betrachtet zu haben? Rasieren und schminken wäre ohne Spiegel wohl auch eine echte Herausforderung. Damit das feuchte Raumklima dem Spiegel nichts anhaben kann, haben Badspiegel in der Regel eine spezielle Beschichtung. Ansonsten gilt auch hier: Die Vielfalt an Designs und Varianten ist riesig, ob mit oder ohne LED-Beleuchtung, als Raumteiler oder an der Wand, mit Regal oder als Spiegelschrank – nahezu alles ist möglich.

Spiegel mit TV

Moderne Badezimmerspiegel gibt es auch mit einer weiteren Funktion: einem integrierten Fernseher. Im ausgeschalteten Zustand ist dieser nicht zu sehen. Erst wenn er eingeschaltet wird, wird die Spiegel- zur TV-Fläche – komplett oder auch nur zum Teil. So kann man in der Badewanne liegen und seine Lieblingsserie schauen oder sich schon morgens beim Rasieren über die Nachrichten des Tages informieren. Übrigens: Spiegel-TVs gibt es nicht nur fürs Bad, sondern auch für andere Räume, etwa für die Küche oder das Kinderzimmer.

Teile deinen Geschmack!

Sie haben bereits abgestimmt!