Im Trend: leuchtend, filigran, orientalisch!

Die Dosen aus Aluminium haben eine Hammerschlag-Optik, einen Verschluss sowie Trageösen. Sie machen sich nicht nur im Bad, sondern auch in der Küche oder auf dem Teetisch gut.

Viel hilft viel? Das gilt nicht für einen aktuellen Wohntrend: Den orientalischen Einrichtungsstil mixt man 2019 mit zeitgenössischen Elementen. Es entsteht eine einzigartige Mischung aus gemütlich und luftig.

Eine traumhafte Neuinterpretation

Wer von orientalischen Einrichtungsideen träumt, denkt an warme Farben, schwere Stoffe, fließende Ornamente an Wand und Möbeln. Steht der Begriff für üppig gestaltete Räume mit fast schon überladen wirkenden Verzierungen? Eher nicht: In diesem Jahr interpretiert man den orientalischen Stil aus 1001 Nacht anders: Kräftige Farben oder einzelne Accessoires treffen auf cleane Möbel in hellen Räumen. Damit die Wohnung nicht zu unruhig wirkt, kann man sich an einem von zwei Bereichen orientieren:

… entweder leuchtende Farben: Ob Azurblau, Gelb oder Rot, die Farbpalette des Orients ist strahlend und energiegeladen. Man findet sie auf Vorhängen, Kissen, Teppichen oder Mosaiken. Bei der Kombination dieser Farben sorgen helle Möbel mit klaren Linien für die nötige Ruhe. So bringt ein cremefarbenes Sofa einen bunten Teppich richtig zum Leuchten.

… oder filigrane Muster: Prachtvolle Paravents, geschnitzte Hocker, Teppiche mit Ornamenten — wer sich auf die abwechslungsreichen Muster des Orients konzentrieren möchte, kann diese mit gedeckten, erdigen Farben kombinieren. Es entsteht eine zurückhaltend-moderne Atmosphäre mit traditionellen Elementen. Man hat die Wahl aus drei Arten von Motiven:

  • Pflanzen: Vom Kissen zum Perserteppich, der orientalische Stil ist bekannt für seine reiche Motivwelt aus Ranken, Blättern und Blüten.
  • Kalligrafie: Teeservice, Tabletts oder Wandgestaltungen mit Schriftzeichen unterstreichen den verspielten Charakter.
  • Geometrie: Möbel, wie Paravents oder Tische, sind oft mit Netzen und Linien überzogen.

Kurz zusammengefasst: orientalische Einrichtung in 2019

  • Elemente arabischen oder persischen Ursprungs werden modern interpretiert.
  • Farben und Muster treffen auf klare Linien und viel Licht.
  • Die Konzentration auf einen von zwei Bereichen — Farben oder Muster — sorgt für visuelle Ruhe.
  • Zum Beispiel: Ein abwechslungsreich gemusterter Selim-Teppich liegt auf einem hellen Laminatboden.

Schritt für Schritt zum orientalischen Flair

Wer Lust auf etwas orientalische Wärme in seiner modernen Wohnung hat, kann schrittweise vorgehen. Wie wäre es zum Einstieg mit goldfarbenen Kerzenhaltern oder einem silbernen Teeservice? Wohnaccessoires aus Metall sind erste Highlights und wirken in schlichten Wohnungen zeitlos.

Sinnlicher wird es, wenn man Textilien hinzunimmt. Brokat und Seide strahlen einen gemütlichen Luxus aus: bunte Sofakissen, gemusterte Teppiche, schwere Vorhänge. Bodenkissen machen sich besonders gut auf dunklen Holzböden mit strukturierter Oberfläche. Auch Leder ist ein typisches Element.

Niedrige Beistelltische, die mit Schnitzereien verziert sind, imposante Schränke aus Zedernholz: Mit Holzmöbeln steigert man die einzelnen Highlights zur Oase.

Was ist 2019 noch angesagt? Lesen Sie mehr in unserem Trendbarometer.

Teile deinen Geschmack!

Sie haben bereits abgestimmt!